Puuuhhh. Der heutige Vormittag hatte es schon in sich. Die Große wollte ständig etwas, ist schon sehr launisch und grantig aus dem Bett geklettert und natürlich raunzte dann gleichzeitig auch noch Kleintochter. Solche Tage gibt es ja immer wieder, das kennst Du sicher auch?
Als Mama soll man immer die "Starke" sein, für all und jeden da sein - Seelentröster, Köchin, Krankenschwester, Organisatorin, Konfliktmanagerin... usw. Die Liste lässt sich noch unendlich weiterführen...Da ist es umso wichtiger, dass Du in Deiner Mitte bist, Deinen Kraftplatz findest und stärkst. 

An solchen Tagen wie heute, greife ich dann gerne auf ein paar effektive Methoden zurück um meinen Kraftplatz stark zu machen, damit er nicht aus den Fugen gerät und ich weiterhin gelassen bleiben kann. 

 
  • 1. In der Langsamkeit liegt die Kraft

Oder in der Ruhe liegt die Kraft! Ich habe es mir angewöhnt, für 5 Minuten am Tag alles gaaannz laaangsaam zu machen. Und das ist mir nicht leicht gefallen. Denn, ich war früher alles andere als ruhig. Alles musste immer, schnell, schnell gehen. Dies ist noch zu erledigen, das ist noch zu machen usw. Ganz schön anstrengend, diese Hektik. Geht's Dir genauso?

  • Versuche einmal am Tag für 5 Minuten alles ganz langsam und bewusst zu machen. Stelle Dir Deinen Wecker und konzentriere Dich auf Deine Tätigkeiten. Integriere Dein Kind in diese Methode. Du wirst sehen es wird Euch Spass machen!
  • Du wirst gelassener, ruhiger und konzentrierst Dich vor allem auf das was Du tust im Hier und Jetzt!

Von bewussten und aufmerksamen Tätigkeiten zu Ruhe und Gelassenheit im Alltag... 

 
  • 2. Stärkender Kräuter Tee

Die Natur ist unser bester Lehrmeister. Ich bin jedes Mal voller Energie wenn ich in meinem Garten war oder einen Waldspaziergang gemacht habe. Seit Jahren trinke ich gerne meine Tees oder Kräuterwasser im Sommer. Zum Auftanken Deines Kraftplatzes mache Dir einen Zitronenmelissentee Tee.

  • Frische oder getrocknete Zitronenmelissenblätter mit heißem Wasser aufgießen. 10 Minuten ziehen lassen und genießen. 1 bis 2 Tassen pro Tag und über einen Zeitraum von 2 Wochen getrunken, wirkt die Melisse einfach wunderbar auf Energie und Nervensystem.
  • Im Sommer kannst Du auch eine Handvoll frische Zitronenmelisse in einen 0,5 Liter Krug mit Wasser auffüllen und über den Tag verteilt trinken.
 
  • 3. Heilkräftiges Johanniskraut

Das Johanniskraut ist ein mächtiges "Sonnenkraut". Es nimmt an den längsten Tagen des Sommers die ganze Kraft der Sonne auf, um es in den trüben Wintertagen an den Menschen wieder abzugeben. So hilft das Johanniskraut nachweislich bei Depressiven Verstimmungen, Niedergeschlagenheit. Bringe Licht in Deine Mitte und stärke mit Johanniskrautöl Deinen Kraftplatz!

  • Massiere abends vor dem Schlafengehen Deine Fußsohlen mit dem Johanniskrautöl (das bekommst Du in der Apotheke, einer "Kräuterhexe" oder Du setzt es selbst an). Dein Schlaf wird tiefer und entspannter und das Johanniskrautöl schützt Dich in der Nacht (so sagte man) vor bösen Dämonen. Die Fußsohlen sind die sensibelste Stelle unserers Körpers und von dort aus werden die Substanzen am gleichmässigsten auf Deinen Körper übertragen.

  • Tipp: Du kannst auch Deinem Kind das Johanniskrautöl dünn einmassieren. Es verhilft Deinem Kind zu einem ruhigen und entspannten Schlaf. Für mich war das Johanniskrautöl die Rettung bei meiner großen Tochter, welche bis 3,5 Jahre nie durchgeschlafen hat. Das längste waren 3 Stunden am Stück.

 
  • 4. Bachblüten "Doping"

An extrem stressigen und hektischen Tagen, sind Bachblüten die besten Unterstützer dafür. Bachblüten wirken in Schwingunen auf unseren feinstofflichen Körper, also auf unsere Gefühle und Emotionen. In akuten sowie in chronischen Situationen leisten uns Bachblüten - Pflanzen höherer Ordnung beste Dienste. In akuten Fällen kannst Du Dir ein Glas Wasser vorbereiten und jeweils 2 Tropfen Deiner gewünschten Bachblüten reingeben. Das Glas dann Schluckweise trinken. Diese Methode kann über einen Zeitraum von 10 Tagen gemacht werden. Bei mehreren oder schwierigeren Themen, ist eine Beratung oder Coaching empfehlenswert. An stressigen, hektischen und unruhigen Tagen, nehme ich:

  • Bachblüte: Impatiens (Drüsentragende Springkraut) ist hilfreich bei Hektik und Ungeduld

  • Bachblüte: Cherry Plum (Kirschpflaume) bei Anspannung, innerlicher Druck, Unruhe und Nervosität

  • Bachblüte: Star of Bethlehem (Doldiger Milchstern) bei seelischen Verletzungen, Schocks, Schicksalschläge. Diese Blüte sollte generell immer in jede Mischung.

Die Kraft der Natur zur Stärkung Deines inneren Kraftplatzes...

 

Probiere diese Methoden aus um Deinen inneren Kraftplatz zu stärken und spüre welche Methode Dir Kraft gibt und Dich stärkt. Wenn Dein innerer Kraftplatz gestärkt ist und Du in Deiner Mitte bist, dann ist auch Dein Kind ausgeglichener. Dein Alltag wird ruhiger und die Balance zwischen Arbeit, Haushalt und Kind wird entspannter.

BB Glas.JPG

 

Heute hilft nur mehr Bachblüten Doping, also dann *Prost* ;-) 

 

 

 

 

 

Hast Du die eine oder andere Methode schon ausprobiert ? Welche Erfahrung hast Du damit gemacht? Ich freue mich auf Deine Erfahrungen und weiter wertvolle Tipps in den Kommentaren. 

Alles Liebe,
Marion 💚
*erkenne-höre hin-erlebe*


P.S.: Wenn Du mehr über die Bachblüten wissen willst, eine Übersicht über die blockierten und gelösten Gemütszustände möchtest. Dann hole Dir meinen brandneuen Bachblüten Leitfaden.

P.P.S.: Beachte auch bitte meinen Rechtlichen Hinweis im Impressum. 

Comment