Freilernen, Unschooling, Homeschooling, selbstbestimmt, Bedürfnis orientiert - alles "einfache" Wörter aber mit einer enormen Präsens, wenn man beginnt sich mit diesen Themen zu beschäftigen.
Aufgrund einiger Schlüsselmomente in meinem Leben und einer Lehrmeistern nämlich meiner großen Tochter :), habe ich Schritt für Schritt wieder zu mir und zu einer ausgeglichenen Family-Life-Work Balance gefunden.  

 

Aber was hat das jetzt mit dem Freilernen zu tun? Im - Freilernen - steckt das Wort FREI. Frei von Zwängen, frei von "Systemen", frei von Erwartungen von Anderen, frei von Ängsten, frei von Blockaden, frei von sich selbst, um nur ein paar Assoziationen zu nennen. Lernen findet vom ersten Atemzug statt und ist ein wachsender Prozess. Im Laufe der Zeit vor allem mit Beginn der Schule entwickelt sich lernen zu etwas negativem und anstrengendem. Die eigene Entfaltung kann gehemmt werden, man wird nach Leistungen bewertet, versucht den Erwartungen Anderen gerecht zu werden. Als ich mich durch meine Tochter mit dem Freilernen zum Beschäftigen anfing, wurde mir schlagartig bewusst, wie wir doch in vorgefertigte Muster und Verhaltensweisen gepresst werden. Mir wurde plötzlich klar, dass unsere "Lebensart" gehetzt, erwartungsvoll und blockiert ist. Alles muss immer schneller gehen, große Erwartungen von Außen prasseln auf einen ein und verschiedenste Systeme blockieren uns. Ausgeglichenheit und Balance war meilenweit entfernt und ein Fremdwort für mich. 

Wenn man Potenziale entfalten möchte, muss man ganz unten anfangen. Alles beginnt vor Ort, bei den Menschen, bei sich selber”.
— Gerald Hüther

Schritt für Schritt begann ich mich von den Erwartungen Anderer zu lösen, schaltete ein paar Gänge zurück und stellte mich meinen Blockaden. Bachblüten und die Kraft der Natur waren mir dabei eine große Hilfe und Unterstützung. 
Ausgeglichenheit und eine harmonische Family-Life-Work Balance kehrten ein. 

 

Ich habe erkannt - erkannt, dass einzig und allein ich es bin, der etwas ändern und die ersten Schritte setzen kann. 

 

Frei-lernen ist also kein Plan oder mal eine "Sache nebenbei", vielmehr ist es eine Lebenseinstellung, welche Deine ganze Denkweise und Lebensverhalten ändern kann. 

 

Aber es ist ja egal, welche Lebenseinstellung Du hast, wichtig ist dass Du es erkennst. 

  • Erkenne Deine Blockaden
  • Erkenne Deine Ängste
  • Erkenne Deine unausgeglichene Family-Life-Work Balance
  • Erkenne, dass Du den Erwartungen von Anderen entsprechen möchtest
  • Erkenne, dass Du Dir im Wege stehst 

Mit dieser Geschichte möchte ich Dir zeigen, Dass Du auch jederzeit erkennen kannst wo Dein Potential liegt, was Du tun kannst um eine ausgeglichene Family-Life-Work Balance zu haben. 

Also frage Dich selbst - Bin ich bereit zu erkennen? 

  • Bist Du bereit Dich mit Dir zu beschäftigen und zu erkennen was Dich blockiert? 

 

Dann fange an, am besten jetzt gleich, in dem Du Dich fragst

  • Was hindert mich gerade mein Potential zu entfalten?
  • Was blockiert mich? Ich selbst, mein Umfeld, meine Arbeit? 
  • Wo möchte ich hin?
  • Was ist mein Ziel? 
 

Ohne Zweifel, ohne Gewissensbissen kannst Du genauso in Deine Mitte kommen, gelassen werden und eine ausgeglichene Family-Life-Work-Balance erreichen. Und zwar Hier und Jetzt mit Deinem bewusstem erkennen! 

 

Alles Liebe, Marion
*erkenne - höre hin - erlebe* 

 

Du möchtest den ersten Schritt setzen um Deine Blockaden oder Ängste zu erkennen? Willst Du Dein Potential entfalten und mehr Gelassenheit im Alltag? 
Dann hole Dir gleich Deinen Persönlichen Bachblüten Check-Up und fange an! 

Hier kommst Du zu Deinem Persönlichen Bachblüten Check-Up

Comment