Frei-Leben - Freilernen - Neue Wege gehen 

Unter diesem Motto stand das Wochenende vom 02. bis 04. September im Waldviertel. Organisiert wurde dieses sehr informative Wochenende von Lini Lindmayr (www.windelfrei.at).  

Als ich Anfang Juli von dieser Idee eine Veranstaltung für ein Frei-Leben - Freilernen - Neue Wege gehen Wochenende las, war ich sofort begeistert und fest entschlossen dorthin zu fahren. Nachdem sich einige dafür interessierten, wurde also die Veranstaltung von Lini ins Leben gerufen. Ich fand ebenso diese Kombination aus Frei-Leben - Freilernen und Neue Wege gehen total interessant. Es sollte eine bunt gemischte Info Veranstaltung über freies selbstbestimmtes Leben, Lernen und Anregungen zu Neuen Wege gehen, werden.

 

Auf zu Neuen Wegen 

Die Veranstaltung Frei-Leben - Freilernen - Neue Wege gehen am ersten September Wochenende nahte, und wir (mein Lebensgefährte, unsere zwei Kids und unsere 3 Windhund Damen) machten uns auf den Weg ins Waldviertel. Nach gemütlichen 3 Stunden Autofahrt kamen wir im Waldviertel an und fuhren als aller erst zu unserer Ferienwohnung. Diese lag in  idyllischer Alleinlage auf einem Hof (Lehmerhofer Hubert und Barbara) umgeben von Wiesen, Wald und Feldern. Nicht einmal unser Handy konnte ein funktionierendes Netz herstellen. Erholung pur - Ruhe und Natur! Nach ein paar netten Worten mit unserem Gastgeber, fuhren wir zum Veranstaltungsort ein paar Kilometer weiter.    
Dort angekommen, erkundeten wir zuerst die Umgebung, begrüßten eine bekannte liebe Familie und machten uns über den Ablauf schlau. Die meisten bauten gerade ihr Zelt auf und die Kinder begannen zu spielen. Ein paar Gespräche, erste Erkundungen und eine Grillerei rundeten den ersten Abend ab. 

 

Freilernen - Frei-leben

Am Samstag begann Lini Lindmayr gleich zum Auftakt mit ihrem Freilerner Vortrag. Was ist freies und selbstbestimmtes Lernen? Was sind die rechtlichen Wege wenn das Kind zu Hause lernt? Wie gehe ich mit einem kritischen Umfeld um? Wie funktioniert eine praktische Umsetzung anhand einiger Beispiele und noch vieles mehr wurde hier geklärt.
Anschließend wurde ein sehr spannender Reisebericht einer Freilerner Familie von Dominik und Bianca Genser vorgetragen. Viele Fotos und spannende Blickwinkel ihrer Reise rundeten den Vortrag ab. Die Offenlegung ihrer Daten und Kosten über ihre einjährige Reise ermutigten sicher die ein oder andere Familie auch in die Welt zu ziehen. 
Nach so viel Input ging es dann in die Mittagspause um sich ausreichend zu stärken. Der Nachmittag verspricht heiß zu werden. 

Mit vollem Magen ging es zum nächsten Vortrag von Joe Kreissl alias Freeman Austria. Wer ihn noch nicht kannte, konnte geballte 2 Stunden in "seine Welt" eintauchen. Seine Waffe, wie er selbst sagt, sind seine Sprache und der Verstand. Mit vielen Metaphern und Wortspielen, brachte er die vielen zuhörenden Menschen zum Nachdenken. Was spielen wir als Personen für eine Rolle in unserem System?  Welche Bedeutungen und Auswirkungen haben die verschiedensten Wörter, welche wir tagtäglich ohne großartig nachzudenken verwenden? Viele Fragezeichen, viele neue Impulse und Anregungen wurden bei seinem Vortrag freigesetzt. 
Die Köpfe rauchten regelrecht nach seinem Vortrag, an dem ohnehin schon sehr heißen Samstag. Aber Abkühlung war nicht in Sicht, denn es ging heiß weiter...

Monika Donner war die nächste. Sie erzählte ihren Werdegang vom Mann zur Frau und warum es nicht um Mann oder Frau, richtig oder falsch, gut oder böse, schwarz oder weiss geht, sondern um das Erkennen und Hinterfragen unserer gesellschaftlichen Strukturen.  
Leider konnte ich bei ihrem Vortrag fast nicht dabei sein und ihre spannenden Ansätze mit anhören. Jedoch hat sie einige faszinierende Bücher geschrieben und ich werde sie mit Sicherheit lesen. 

Als krönenden Abschluss gab es ein Kabarett von Gerhard Spitzer - "Der Pokemon Effekt" - warum man Kinder nicht "bilden" kann. Nachdem unsere zwei Mädels schon den ganzen Tag Action pur hatten und es schon Abends war, konnten wir an dem Kabarett von Gerhard Spitzer leider nicht mehr teilhaben. Auch er hat als Verhaltenspädagoge, Dozent und Familienberater einige Bücher geschrieben. 
Sein neuestes Buch - Kinder im Tyrannen Modus - Kann Erziehung noch Spass machen? - habe ich gerade begonnen zu lesen und ich muss sagen, schon nach den ersten Seiten hat es mich gefesselt und es verspricht spannend zu werden :)
Hier ein kleiner Einblick zu einem Vortrags Kabarett von Gerhard Spitzer

 

Neue Wege gehen

Am letzten Vortrags Tag, am Sonntag stellte Familie Siakkos ihr Mitananda Hof Projekt vor. Am Mitananda Hof gibt es viele Möglichkeiten sich frei zu entfalten, sei es in der Kreativwerkstatt, im Freilerner Alltag bei Familie Siakkos oder ihren Bauernhoftieren. Für Jung und Alt gibt es viel zu entdecken und sich zu entfalten am Mitananda Hof in der schönen Südsteiermark. 

Nach der Mittagspause machten Lini Lindmayer und Gerhard Spitzer den Abschluss mit einer Fragen und Antworten Runde zum Leben mit Kindern. Diese Mischung aus kurzem Vortrag und Frage/Antwort Runde war ein perfekter Abschluss von einem ereignisreichen und sehr informativen Wochenende. 

Bei all den Vorträgen und Berichten waren immer alle Kinder mit dabei. Ob Groß oder Klein. Die Größeren haben sich gleich mal alle zusammengetan und verschiedenste Spiele gespielt, sind auf Entdeckungsreise gegangen oder lernten z.B.: Einrad fahren. 
Unsere große Tochter zeigte ihre erfunden Zaubertricks, machte Yoga mit Allegra und übte fast den ganzen Tag mit ihrem bunten Holz Kreisel. Das Holz Kreisel, welches Gerhard Spitzer vor Jahren in Handarbeit herstellte, waren sowieso der Renner bei den Kids. 

 

Alles in allem war es ein ganz wunderbares Wochenende, das Wetter war traumhaft schön und warm, die Vorträge interessant und sehr informativ. So unterschiedlich wie auch alle vortragenden und berichtenden Menschen waren, der Grundgedanke und die Anregungen blieben gleich - nämlich: Erkenne, handle wieder mehr intuitiv und aus Deinem Bauch heraus, hinterfrage Deine Handlungen, Dein "Hamsterrad", die gesellschaftlichen Strukturen und nimm Dein Leben wieder selbstbestimmter in die Hand! 

Wir sind mit neuen Perspektiven, Impulsen, Anregungen, netten Kontakten und neuen Erfahrungen im Gepäck wieder nach Hause gekommen. Ich freue mich auf sicherlich ein nächstes Treffen und begebe mich weiterhin auf Neue Wege im Perspektivenwechsel! 

 

Hast Du auch schon den ein oder anderen Vortragenden live gesehen? Welche Neuen Wege gehst Du? Ich freue mich auf Deinen Kommentar. 

 

Alles Liebe
Marion 💚
*erkenne-höre hin-erlebe*

 

Du möchtest regelmäßig Infos, Tipps über Bachblüten und Kräuter? Dann trage Dich hier in meinen Newsletter ein.

2 Comments