Welche Lebensmittel machen Dich fit für's Frühjahr?  

Im Artikel erfährst Du welche Lebensmittel Dich für's Frühjahr fit machen und zwar nach den ayurvedischen Prinzipien.

Ich freue mich riesig, Dir heute einen Gastartikel von Susanne Dahl über stärkende Lebensmittel für's Frühjahr vorstellen zu dürfen. 

 

Ayurveda: Stärkende Lebensmittel fürs Frühjahr

Ayurveda orientiert sich sehr stark an der Natur und den Jahreszeiten. So möchte ich dir heute einmal vorstellen, was das Frühjahr aus ayurvedischer Sicht bedeutet und wie du deinen Körper im Frühling optimal unterstützen kannst.

Kennst du Ayurveda? Das bedeutet wörtlich übersetzt „Das Wissen vom Leben“. Damit ist das Wissen vom langen, gesunden Leben gemeint. Laut Ayurveda ist unser Körper dazu veranlagt 100 Jahre alt zu werden. Und wie wir das möglichst ohne Krankheit und Einschränkung tun können, dazu gibt es einige Empfehlungen.

Ayurveda, und das gefällt mir so gut daran, spricht übrigens immer von Empfehlungen, und nie von Ge- oder Verboten. Das persönliche Wohlgefühl ist das Höchste, und dazu gehört das, was dir persönlich gut tut und entspricht. 

Im Ayurveda gibt es drei Bioenergien, das sind drei sogenannte Doshas. Diese sind Pitta (Umwandlungssprinzip), Vata (Bewegungssprinzip) und Kapha (Strukturprinzip). Das bedeutet, alle Funktionalitäten und Abläufe in unserem Körper können einem dieser Doshas zugeordnet werden.

Ein Beispiel: Du isst eine Banane, sie wird verdaut (Pitta - Umwandlungsprinzip), dann wird der Verdauungsbrei weitertransportiert (Vata - Bewegungsprinzip) und zum Schluss wird aus der Masse neues Körpergewicht gebildet (Kapha - Strukturprinzip).

 

Die Jahreszeiten folgen den gleichen Prinzipien

Auch jede Jahreszeit kann einem Dosha zugeordnet werden, denn was in unserem Körper und in seinen Zellen im Kleinen gilt, gilt im Kosmos im Großen.

Die Energien, die in unserem Körper herrschen, sind adäquat zu denen im Äußeren.

So ist die Zuordnung der Energien zu den Jahreszeiten folgende:

  • Im Spätfrühling / Sommer herrscht Pitta, typisch dafür ist die Hitze
  •  Im Herbst herrscht Vata, erkennbar an der rauen, windigen Kühle
  • Im Winter ist Kapha dominant, die stille, ruhende Kälte
  • Und im Frühling geht Kapha wieder langsam in Pitta über

Jetzt im mittleren Frühjahr sind wir genau in der Phase, in der sich das Kapha zu Pitta verwandelt. Die Schneeschmelze war das Zeichen für das Ende von Kapha zu Anfang des Frühjahrs, jetzt wird es wärmer und die Bäume treiben aus.

Das Kapha verlässt auch unseren Körper, es schmilzt buchstäblich. Schlackenstoffe verlassen den Körper, es ist eine wunderbare Zeit zur aktiven Entschlackung. Die zunehmende äußere Wärme begünstigt das Ausleiten unerwünschter Stoffe.

 

Was bedeutet das für unseren Körper?

Optimal ist leichte Kost, die bitter und zusammenziehend ist, warm, eher trocken und scharf (für den, der Schärfe verträgt).

 

Die Ernährungsempfehlungen fürs Frühjahr sind:

  • Viele Küchenkräuter verwenden (Dill, Petersilie, Koriander, Schnittlauch, etc.)
  • Viel Gemüse essen, besonders günstig ist Spargel, Spinat, Sellerie, Rote Beete, Brokkoli, Fenchel, Artischocke, Lauch, Rettich, Erbsen und Sprossen
  • Auch frische Kräuter wie Bärlauch, Löwenzahn oder Brennnessel verwenden, sie haben besonders reinigende Wirkung

Sehr wichtig ist es auch, viel zu trinken, es darf gerne warm sein, damit sich die Schlackenstoffe leichter lösen. Das Trinken ist besonders wichtig, wenn viele entwässernde Kräutertees aus Löwenzahn oder Brennnessel getrunken werden.

Im Ayurveda ist auch der „ayurvedische Champagner“ zum Trinken besonders dienlich: das ist abgekochtes, heißes Wasser. Dazu das Wasser (1-2 Liter) 10-15 Minuten lang im offenen Topf leicht sprudelnd kochen lassen. Dann in eine Thermoskanne füllen und über den Tag verteilt trinken. Am besten nimmst du alle halbe Stunde ein paar Schluck dieses heißen Wassers zu dir.

Zum Entschlacken im Frühjahr kannst du zusätzlich eine ganze Fastenwoche einlegen:

Dazu am Morgen ein Glas warmes Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone und einem Löffel Honig trinken (Achtung, Honig nicht über 40 Grad erhitzen, das erzeugt sonst toxische Stoffe).

Bis Mittag brauchst du nicht zu essen, bei Hunger darf es gerne eine Reiswaffel sein.

Mittags und abends gibt es jeweils frisch gekochtes Gemüse mit wenig Fett, mit etwas Reis als Beilage oder als Suppe mit einer Nudeleinlage.

Das kannst du bis zu 7 Tage durchführen. Dabei wird der Körper besonders gereinigt und entschlackt.

 

Du wirst es merken, du wirst dich leicht fühlen, frisch und gestärkt und die Frühjahrsmüdigkeit und Trägheit wird deinen Körper verlassen.

Wichtig bei diesen Empfehlungen ist, dass du sie an deinen eigenen ayurvedischen Typ anpasst. Im Ayurveda ist nicht für alle das Gleiche gut, sondern für jeden gelten ganz individuelle Empfehlungen. Je nachdem, ob du Pitta-, Vata oder Kapha vorherrschend hast, gelten für dich andere Schwerpunkte bei deiner frühjährlichen Entschlackung.

 

Zusammenfassung

Im Frühjahr verflüssigt sich die Energie des Winters in unserem Körper so wie die Schneeschmelze nach der kalten Zeit stattfindet. Diese Energie kann leicht träge und müde machen und es ist vorteilhaft, wenn du sie aus dem Körper ausleitest. Die richtigen Lebensmittel und Getränke zu dir zu nehmen fördert den Stoffwechsel und hilft, die unerwünschten Stoffe aus dem Körper auszuleiten.


Über Susanne Dahl: 

Susanne Dahl

Susanne Dahl ist Diplom-Betriebswirtin und ausgebildete Ayurveda-Gesundheitsberaterin. Ihr Wissen und die Leidenschaft  für Ayurveda und fernöstliche Philosophie hat sie vor 17 Jahren für sich in Indien entdeckt. Ihr Motto – Von östlicher Weisheit und westlicher Lebenskunst –  verbindet Gesundheit und ein gut gelebtes Leben. Die leidenschaftliche Köchin liebt vielfältige Kompositionen und wärmt ihre Yogamatte gerne schon vor Sonnenaufgang. Inspirierend und leicht sind ihre Anregungen zu gesunder Ernährung und mehr Wohlbefinden. Sie bringen nicht nur äußeren Erfolg sondern wirkliche Erfüllung. Ihren Blog findest du auf www.susannedahl.com

 

Wenn du weiteres Interesse an Ayurveda hast, kannst du dich hier für Susanne Dahl's gratis Impulstage anmelden, die am 08. Mai für eine Woche laufen. Das Thema lautet: Dein Energiekick dank Ayurveda www.susannedahl.com/ayurveda-impulstage

Mehr von Susanne Dahl findest Du auch unter www.susannedahl.com


Wenn Du regelmäßig weitere kraftvolle Infos und News erhalten willst, dann melde Dich hier zu meinem Newsletter an. Komme in Deine SeelenBalance zum Deinem ICH mit den Bachblüten und Heilkräuter. 

Comment