Ein "Löwenstarkes" Kraut - der LÖWENZAHN

Alle Wiesen, Weiden und Gärten sind gerade voller gelbblühender Löwenzahn-Blüten. Es ist wunderschön anzusehen. Aber nicht nur das! Der Löwenzahn ist auch super vielseitig einsetzbar. Die Blüte - die Blätter -der Stängel - die Knospen - die Wurzel
In diesem Artikel will ich Dir gerne den Löwenzahn von all seinen Seiten vorstellen und am Ende gibt's auch noch ein paar wundervolle Rezepte und ein kurzes Video über den Löwenzahn. 

Magisches über den Löwenzahn: 

Laut Überlieferungen wurde der Löwenzahn immer wieder für Rituale oder Orakeln verwendet. 

  • Man gab die Pflanze Bettnässern zu essen, damit sie in der Nacht nicht mehr in das Bett machen.
  • 7 oder 9 Wurzeln, die zu Bartholomäus (24. August) vor Sonnenaufgang gegraben sind, werden in einem Beutel um den Hals getragen, das hilft bei Augenbeschwerden. 
  • Mit dem Milchsaft kann man Warzen vertreiben, wenn man ihn am 3. Tag beim abnehmenden Mond anwendet. 
  • Wenn man die Wurzel in die Hosentasche steckt, soll es Steinstechen vertreiben. 

Inhaltsstoffe und was kann ich alles verwenden: 

Der Löwenzahn hat ganz viele wertvolle und hilfreiche Inhaltsstoffe: 

  • Taraxacin
  • Bitterstoffe
  • Flavonoide
  • Saponine
  • Cumarine
  • Phytosterole
  • ca. 1,1% Schleimstoffe
  • ca. 18% Zucker(Fructose) im Frühjahr
  • Hoher Kaliumgehalt von ca. 4,5% im Kraut und 2.5% in de Wurzel
  • 5x soviel Eiweiß wie der Kopfsalat
  • 8x soviel Vitamin C wie der Kopfsalat
  • 2x soviel Kalium, Magnesium und Phosphor wie der Kopfsalat
  • Vitamin B
  • Vitamin D
  • Provitamin A

Was kann ich alles vom Löwenzahn verwenden? 

Vom Löwenzahn kann alles verwendet werden - die Blätter - die Stiele - die Blüten und die Wurzel

Die Eigenschaften und Heilwirkung des Löwenzahn: 

  • Stoffwechselanregend
  • Leberstärkend
  • Gallebildend
  • Blutbildend
  • blutreinigend
  • harntreibend
  • tonisierend
  • Bronchitis
  • Husten
  • Fieber
  • Schönheitsmittel
  • chronische Hautleiden
  • Pickel
  • Ekzem
  • Hühnerauge
  • Warzen
  • Appetitlosigkeit,
  • Frühjahrsmüdigkeit
  • Verstopfung
  • Magenschwäche
  • Hämorrhoiden
  • chronische Gelenkerkrankungen
  • Rheuma
  • Gicht
  • Leberschwäche
  • Gallenschwäche
  • Gallensteine
  • Nierensteine
  • Kopfschmerzen
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Menstruations fördernd
     

Hier hab ich ein kurzes Video über den Löwenzahn gedreht 

 

Löwenzahn in der Küche - Rezepte:

Löwenzahn Salat

  • junge, frische Löwenzahnblätter
  • 1 kleine Zwiebel fein geschnitten
  • Tomaten und Radieschen wenn Du willst
  • Optional ein paar Brennnesselblätter und Gierschblätter
  • Essig und Öl
  • Salz und Pfeffer

Wasche die Löwenzahnblätter, Brennnessel und Giersch und trockne alles ganz gut ab. Schneide alles in Deiner gewünschten Stärke. 
Mische die Löwenzahn, Brennnessel und Gierschblätter mit dem feingeschnittenen Zwiebel, der Tomate und dem Radieschen. Würze alles und schmecke den Salat mit Essig und Öl ab. 
Zum Salat passt hervorragend ein Schafskäse oder auch Mozzarella. Guten Appetit! 

TIPP: Wenn Du anstatt der Blätter die Stängel oder Röhrenstängeln nimmst, kannst Du den klassischen "Röhrlsalat" zubereiten. Hierfür schneidest Du einfach die Röhren der länge nach auf und schneidest sie dann etwas kleiner. Und so zubereiten wie den Salat mit den Blätter. 

TIPP 2: Wenn Dir die Löwenzahnblätter zu bitter sind, dann weiche sie für 1-2 Stunden im Wasser ein, dann wird er milder. Oder mische im Salat ein fein gehacktes hartes Ei darunter. 

 

Gedünstete Löwenzahnwurzel

  • 1 mittelgroße Löwenzahnwurzel gut gewaschen und fein geschnitten
  • 1 mittelgroße Zwiebel oder Lauch
  • etwas Butter
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Wasser

Zerlasse die Butter und gib die geschnittene Zwiebel oder Lauch dazu. Salze, pfeffere und würze den lauwarmen Zwiebel gleich. So wird es schön aromatisch, würzig. Dann gib die fein geschnittene Löwenzahnwurzel dazu und lass alles goldgelb anbraten. Dann gib das Wasser dazu und lass alles für ein paar Minuten dünsten. 
Die gedünstete Löwenzahnwurzel passt hervorragend zum Salat. Einfach über den Salat streuen und genießen!  

 

Löwenzahn - Spinat

Du kannst auch eine Löwenzahn-Spinat aus den Blättern zubereiten. Einfach die frischen Blätter kochen und wie Spinat zubereiten. Schmeckt herrlich aromatisch und leicht bitter :). 

Viele weitere tolle Rezepte findest Du noch im Netz vom Löwenzahn 

 

Löwenzahnblüten-Honig

Sammle ca. 4 gehäufte Handvoll Löwenzahnblüten und bringe sie in 1 Liter kalten Wasser langsam zum kochen. Lasse die Blüten 1 mal aufkochen und lasse das dann zugedeckt über Nacht stehen. Am nächsten Tag gib 1 kg Zucker (Du kannst auch Rohrzucker oder Rohzucker nehmen, dann schmeckt es etwas karamelliger) und eine halbe, klein geschnitten Bio Zitrone dazu und lasse alles auf keiner Flame eindicken. Aber bitte nicht mehr aufkochen! 
Sobald die gewünschte Säumigkeit erreicht ist, in Gläser abfüllen und fest verschließen. 

 

Was machst DU so alles mit und aus dem Löwenzahn? Verrate es uns doch in den Kommentaren oder auch auf Facebook 💚

Alles Liebe
Marion 💚
*Deine Pflanzenflüsterin* 

 

Wenn Du regelmäßig weitere kraftvolle Infos und News erhalten willst, dann melde Dich hier zu meinem Newsletter an. Komme in Deine SeelenBalance zu Deinem ICH mit den Bachblüten und Heilkräuter. 

Comment